Forschungen

Wir befassen uns
mit der Geschichteder Deutschen

Das Forschungszentrum der Deutschen Minderheit initiierte und finanziert seit 2020 sechs Forschungsprojekte. Dies erfolgt im Zuge der politischen Vereinbarungen des Deutsch-Polnischen Runden Tisches aus dem Jahr 2011. Man bedient sich dem Funktionierungsmuster von ähnlichen Institutionen, welche ebenso nationalen Minderheiten erforschen. Bei der Arbeit werden zudem Konzepte und Postulate verfolgt, welche im Rahmen des beim Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit realisierten Projektes Forschungszentrum der Deutschen Minderheit seit 2015 ausgearbeitet und gestellt wurden.

Diese sechs Forschungsprojekte werden von auserwählten wissenschaftlichen Einrichtungen in kommenden 2-3 Jahren realisiert. Die Projekte befassen sich mit Fragen, welche für die Identität der deutschen Minderheit in Polen wichtig sind und setzen sich mit Themen rund um das deutsche Kulturerbe in polnischen Gebieten auseinander.

Wie der Name der Institution und die Satzung besagt, besteht die Hauptaufgabe des Zentrums in der „Organisation und Leitung von Forschungsarbeiten und Verbreitung deren Ergebnisse ”.

Diese sechs Forschungsprojekte werden realisiert:

1. Das Erbe des deutschen Protestantismus in Polen nach 1945. Politik – Eigentum– Gedenken und Identität
2. Grenzüberschreitende Migrationen in Oberschlesien in den Jahren 1921–1939 und das Problem der nationalen Minderheiten in der Zwischenkriegszeit
3. Die Erinnerung an Lager für die deutsche Bevölkerung im Nachkriegspolen in der Volksrepublik Polen und der Dritten Republik
4. Deutsche Minderheit in Polen angesichts der Transition und Transformation des Systems nach 1990/91
5. Deutsche Minderheit gegenüber dem kulturellen Erbe der deutschen Juden in Schlesien
6. Deutsch-polnische Grenze in Pommern (1920-1939): Geschichte – Gedenken – Spuren im Raum

Wissenschaftliche Aktivitäten

Zur Zeit
geführtenForschungen

Promotionstreffen

Am Mittwoch, den 19.Oktober laden wir Sie herzlichst ins Dokumentations- und Ausstellungszentrum der Deutschen in Polen nach Oppeln in die Szpitanastrasse 11 ein. Anlass ist

Lesen Sie mehr »
Scroll to Top